Leitungswechsel in der Forster Seniorenberatung

Von links nach rechts: Maria Mallmann, Johanna Zieger und Helma Bitter (Bild: Marga Meier)

Johanna Zieger verlegt mit ihrer Familie im Dezember 2016 ihren Lebensmittelpunkt von Aachen nach Reutlingen, darum hat sie nach 2 Jahren die Leitung der Forster Seniorenberatung abgegeben. An dieser Stelle danken wir ihr sehr für ihre Professionalität und Loyalität, mit der sie das Begegnungszentrum geleitet und geprägt hat. Sie übergibt die Führung des Begegnungszentrums an Dipl.Sozialarbeiterin Helma Bitter, die am 1.1.2017 ihre Tätigkeit aufnehmen wird.

Maria Mallmann wird weiterhin in der Forster Seniorenberatung tätig sein und gemeinsam mit Helma Bitter die Arbeit im Begegnungszentrum fortsetzen, im Dezember leitet sie die Beratungsstelle kommissarisch.

Wohnortnahes Begegnungs- und Beratungszentrum

Seit 1992 besteht die Forster Seniorenberatung als Beratungs- und Begegnungszentrum für die Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil Forst. Rat- und Hilfesuchende bekommen hier schnell und unbürokratisch Hilfe und erhalten Informationen zu Fragen des Alter(n)s.

Mit den Schwerpunkten Information und Beratung, Bildung und Freizeit, Begleitung und Betreuung sowie Freiwilliges Engagement hat sich die Forster Seniorenberatung als Beratungs- und Begegnungszentrum im Stadtteil Forst etabliert und bietet heute neben der Beratung eine breite Palette an Begegnungs- und Hilfsangeboten:

  • Aktive Senioren finden im Begegnungszentrum attraktive Freizeitangebote und Begegnungen mit Gleichgesinnten. Hierzu zählen Kurse, Vorträge, Treffs und Gruppenaktivitäten.
  • Das „Forster Nachbarschaftstelefon“ ist  bei Fragen oder Problemen im Alltag Ansprechpartner für Senioren in Forst. Für Hilfeleistungen wie Einkäufe, Begleitung zu Ärzten oder Behörden, Hilfe bei Anträgen, Besuchsdienst, kleine, handwerkliche Hilfen steht ein Team von ehrenamtlich Mitarbeitenden bereit. Diese Helfer, jung und alt, werden auf Vermittlung des Seniorentelefons tätig . Das Team sucht noch weitere Aktive, die bereit sind, älteren Mitbürgern zu helfen oder abwechselnd mit Teamkollegen den Telefondienst zu übernehmen.
  • Im Aufbau befindet sich der „Nachbarschaftstreff“. Anwohner in unmittelbarer Nachbarschaft rund um das Begegnungszentrum und die Auferstehungskirche sind herzlich zu diesem Treffen eingeladen, um sich kennen zu lernen, gemeinsam aktiv zu werden oder Wissenswertes und Neuigkeiten auszutauschen.
  • Die Forster Seniorenberatung bietet ehrenamtlich Tätigen Vorbereitungskurse, Fortbildungen, Haftpflicht- und Unfallversicherung, Aufwandsentschädigung und Ehrenamtstage. 

Leiterin:
Maria Mallmann

Adresse:
Am Kupferofen 19
52066 Aachen

Kontakt:
Tel.: 0241 / 57 59 72
Fax: 0241 / 57 59 86

info@forster-seniorenberatung.de

Öffnungszeiten:
Montag   9:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag 9:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch 9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr
Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr

Sprechstundenzeiten:
Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch 10:00 bis 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit der „Forster Seniorenberatung“ mit einer Geldspende unterstützen. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig, gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

Bankverbindung:

Altenarbeit in Forst e.V.
Sparkasse Aachen
IBAN DE25390500000024031981
BIC AACSDE33XXX